Herzstärkende Weißdorn-Tinktur selber machen

Der Zweigriffelige Weißdorn ist ein weit verbreiteter Strauch, der vielerorts an Wald-und Wegrändern wächst. Er ist insbesondere für seine herzstärkende Wirkung bekannt und lässt sich vielseitig für die Gesundheit nutzen – zum Beispiel mit einer selbst gemachten Weißdorn-Tinktur.

Für eine selbst gemachte Tinktur mit der Heilpflanze werden die Blüten und Blätter verwendet. Diese kannst du im Frühling von März bis April sammeln.

Tipp: Um eine Verwechslungsgefahr mit dem Schwarzdorn (Schlehe) auszuschließen, halte Ausschau nach den jungen Blättern. Bei der Schlehe erscheinen die weißen Blüten vor dem Blattaustrieb.

Rezept für Weißdorn-Tinktur

Rezept von FranziskaSchwierigkeit: Einfach
Portionen

30

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Kalorien

20

kcal

Zutaten

  • 1 Handvoll Blüten und Blätter vom Weißdorn

  • 150 ml 70-prozentiger Alkohol

Anweisungen

  • Blüten und Blätter unter fließend Wasser kurz abspülen und gründlich trocken tupfen.
  • In ein Schraub- oder Weckglas geben und leicht andrücken.
  • Mit Alkohol übergießen, sodass alle Pflanzenteile bedeckt sind.
  • Das Glas verschließen und an einem hellen Ort bei etwa 20 °C für vier Wochen ziehen lassen. Ab und zu schütteln.
  • Die fertige Tinktur durch ein feines Tuch abseihen und in eine dunkle Tropfflasche füllen.

Anwendung

Für eine Kurweise Anwendung wird zweimal täglich ein Teelöffel der Weißdorn-Tinktur eingenommen, entweder pur oder mit Wasser oder Tee verdünnt über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen.

Wirkung der Weißdorn-Tinktur

Die herzstärkende Tinktur wird unterstützend bei Herzschwäche eingesetzt. Zudem wirkt sie blutdruckregulierend und durchblutungsfördernd und lindert Herzstechen und Kreislaufstörungen. Sie kann sowohl bei zu niedrigem, als auch bei zu hohem Blutdruck eingesetzt werden.

Die Weißdorn-Tinktur wirkt außerdem beruhigend und entspannend und kann bei Nervosität, Unruhe und Schlafstörungen Linderung verschaffen. Dazu werden nach Bedarf 20 bis 30 Tropfen der Tinktur eingenommen.

Zudem enthält die Weißdorn-Tinktur Flavonoide und andere Antioxidantien, die Zellschäden durch freie Radikale entgegenwirken.

Tipp: Wenn du lieber auf Alkohol verzichten möchtest, dann probiere dieses Rezept für alkoholfreie Tinkturen mit Essig aus!

Viele weitere heilsame Rezepte mit Weißdorn und anderen Wildpflanzen findest du in unserem Buchtipp:

Die Apotheke vor deiner Haustür

smarticular Verlag

Methoden und Rezepte für einfache Heilmittel aus dem Garten Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: AmazonKindleecolibriTolinosmarticular Shop

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Kostbare Natur in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!