Schafgarbensalbe einfach selber machen – gegen Entzündungen, Ekzeme und mehr
4.9 5 94
92
2

Dass die Schafgarbe nur von Schafen gefressen wird, wenn sie krank sind, ist ein verbreiteter Irrglaube. Viele Tiere mögen dieses gesunde Kraut und fressen es, wann immer sie können. Mit ihren weißen bis zartrosa Blüten ist die Schafgarbe weit verbreitet und an vielen Wegrändern und Wiesen zu sehen.

Aber auch für uns Menschen ist dieses wunderbare Heilkraut sehr hilfreich. Die Schafgarbe enthält viele ätherische Öle und hilft beispielsweise bei Menstruationsbeschwerden, Hautproblemen und Krämpfen.

Die Heilpflanze des Jahres 2004 ist ein wertvolles Frauenheilkraut und du kannst ihre Wirkung das ganze Jahr über nutzen, indem du ihre Blüten für Tee trocknest, zu einer heilsamen Schafgarben-Tinktur verarbeitest oder eine Heilsalbe aus selbstgemachtem Schafgarben-Öl herstellst.

So stellst du deine eigene Schafgarbensalbe her

Diese Zutaten benötigst du:

  • 150 ml Schafgarben-Pflanzenöl-Auszug
  • 15 g Lanolin
  • 8 g Bienenwachs (vom lokalen Imker oder online)
  • leere Schraubgläser oder Salbentiegel zur Aufbewahrung

Tipp: Bei besonders trockener Haut kannst du auch Kakaobutter anstelle des Lanolins verwenden.

Nutze die vielen heilenden Inhaltsstoffe der Schafgarbe gegen Hautkrankheiten, Hämorrhoiden, Cellulite und vieles mehr.

Solltest du öfter Salben herstellen wollen, kann sich die Anschaffung eines Glasstäbchens zum Umrühren lohnen. Diese sind genauso hitzebeständig wie Holzstäbchen, aber weniger keimanfällig.

Für die Zubereitung gehst du folgendermaßen vor:

  1. Schafgarbenöl, Lanolin und Bienenwachs in ein Glas geben und bei geringer Hitze im Wasserbad erwärmen, bis alle Zutaten geschmolzen sind.
  2. Ein paar Tropfen auf einen Teller geben und erkalten lassen, um die die Konsistenz deiner Salbe zu prüfen. Ist sie zu fest, gib etwas mehr Öl hinzu. Wenn sie zu flüssig ist, verwende etwas mehr Bienenwachs.
  3. Optional ein bis zwei Tropfen Tocopherol (Vitamin-E-Öl) hinzugeben, um die Haltbarkeit der Salbe zu verlängern.
  4. In Salbentiegel abfüllen, beschriften und an einem dunklen Ort aufbewahren.

Die fertige Salbe ist bis zu einem halben Jahr lang haltbar.

Wofür du Schafgarben-Salbe verwenden kannst

Die Schafgarbe wurde 2004 zur Heilpflanze des Jahres gekürt. Sie hilft, Ungleichgewichte im Körper zu beseitigen und wirkt beruhigend, schmerzstillende und krampflösend. Als eines der wichtigsten Heilkräuter für Frauen hilft sie bei zu starker Menstruation, Unterleibskrämpfen und vielen Hautkrankheiten. Dank ihrer entzündungshemmenden und durchblutungsfördernden Wirkung ist Schafgarbe als Bestandteil von Salben und Cremes sehr beliebt.

Bei Entzündungen, Ekzemen und Akne kann regelmäßiges einreiben der betroffenen Hautpartien Linderung verschaffen. Die enthaltenen Flavonoide wirken antibakteriell und antiviral und unterstützen so die Selbstheilung der Zellen.

Auch bei blutenden Hämorrhoiden verhilft Schafgarbe die Schmerzen zu lindern und die Blutung zu stillen. Behandle sie dafür regelmäßig mit Schafgarbensalbe.

Dank ihrer durchblutungsfördernden Wirkstoffe kann die Schafgarbe helfen, Cellulite zu mindern. Trage die Salbe ein bis zweimal täglich auf die betroffenen Stellen auf und massiere anschließend für mehrere Minuten die Haut.

Tipp: Besonders wirksam ist diese Prozedur nach einer wechselwarmen Dusche. Ändere dafür die Wassertemperatur fünf- bis zehnmal zwischen warm und kalt während eines Duschgangs und trage danach die Salbe auf.

Nutze die vielen heilenden Inhaltsstoffe der Schafgarbe gegen Hautkrankheiten, Hämorrhoiden, Cellulite und vieles mehr.

Hast du dieses oder andere Salbenrezepte schon einmal ausprobiert? Berichte von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Viele weitere Rezepte für selbstgemachte Salben und Heilkosmetik findest du auch in unseren Buchtipps:

Das große kleine Buch: Heilsalben aus Wald und Wiese: Einfach selbst gemacht
Heilkosmetik aus der Natur: pflegende Salben, Öle und Essenzen selber machen

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 5.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.