Natürliche Pflanzenschutzmittel mit Ackerschachtelhalm einfach selber ansetzen

Schütze deine Pflanzen gegen Milben und Pilze durch diesen selbstgemachten Kaltauszug mit Acker-Schachtelhalm.

Der Ackerschachtelhalm, auch als Zinnkraut bekannt (nicht zu verwechseln mit dem Sumpfschachtelhalm) wird in der Naturheilkunde unter anderem für seine gewebestärkenden Eigenschaften sehr geschätzt. Die dafür verantwortliche Kieselsäure kann aber auch Pflanzenzellen stärken und die Pflanzen in deinem Garten so gegen den Befall von Milben und Pilzen wie Schorf, Mehltau, Grauschimmel und Krautfäule schützen.

Am einfachsten geht das mit einem selbstgemachten Pflanzenauszug. Der ist schnell hergestellt und kann dem Gießwasser beigemischt oder auf die Blätter gesprüht werden. Ein Pflanzenschutzmittel, das außerdem viel umweltfreundlicher und günstiger ist als die Chemiekeule aus dem Gartencenter.

Ackerschachtelhalm-Sud herstellen

Für den Auszug benötigst du folgende Zutaten:

  • 70-100 g frischen Ackerschachtelhalm
  • 1 l Wasser

So stellst du den Sud her:

  1. Pflanzenteile in das Wasser geben.
  2. Etwa 24 Stunden ziehen lassen.
  3. Abseihen.

Wenn es schneller gehen soll, kann das Wasser mit den Pflanzenteilen nach etwa 12 Stunden Ziehzeit auch kurz aufgekocht werden. Danach noch etwa 15 Minuten köcheln lassen, anschließend abkühlen lassen und abseihen.

Schütze deine Pflanzen gegen Milben, Pilze und Blattläuse mit diesem selbstgemachten Kaltauszug mit Acker-Schachtelhalm.

Ackerschachtelhalm zum Pflanzenschutz

Der fertige Sud ist reich an Kieselsäure und wird im Verhältnis 1:10 dem Gießwasser beigemischt. Bei besonders gefährdeten Kulturen sollte im Frühjahr und Sommer regelmäßig mit Ackerschachtelhalm gegossen werden.

Bei Befall von Milben und Pilzen kann der verdünnte Auszug direkt auf die Blätter gesprüht werden. Auch gegen Blattläuse kann dieses natürliche Pflanzenschutzmittel helfen. Bei starkem Befall empfiehlt sich das Spritzen an drei aufeinanderfolgenden Tagen.

Hast du schon Erfahrungen mit natürlichen Pflanzenschutz- oder Düngemitteln gemacht? Dann hinterlasse uns einen Kommentar.

Viele weitere Empfehlungen und Rezepte findest du auch in unserem Buchtipp:

Vielleicht auch interessant:

5 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Vreni Hiester

    Ackerschachtelhalm ist mein meist gespritztes Pflanzenschutzmittel im Garten. Ich besprühe im Frühjahr die ganze Gartenflache, Beerensträucher und Rosen sowie alle Blumenbeete damit. Im Sommer sammele ich frischen Schachtelhalm und spritze alles besonders Tomaten, Gurken, Erdbeeren, Traubenstöckem und Rosen immer wieder damit. Im Herbst spritze ich dann alles noch einmal damit. So hält man die Pilzsporen am Bodenm damit sie nicht auf die Pflanzen übergreifen.

    Antworten
  2. Ich habe den Sud wie oben angegeben hergestellt, brauche ihn aber nicht gleich auf einmal. Kann ich ihn auch aufheben (z.B. in einer nicht mehr gebrauchten Weinflasche) und später wieder verwenden?

    Antworten
    • Der fertige Sud hält sich leider nur einige Tage. Irgendwann ist die natürliche Vermehrung der enthaltenen Mikroorganismen so stark, dass es zu Trübungen, Verfärbungen und Geruch führt. Dann sollte er besser nicht mehr verwendet werden.

  3. Viri Ditas

    Geht das auch mit getrocknetem Schachtelhalm?

    Antworten
    • Ja, das geht auch, dafür benötigst du etwa 10 g der getrockneten Pflanze

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 32 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Kostbare Natur in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!