Nutze die Kraft der Knospen für deine Gesundheit
5 5 102
101
1

Knospen sind eine regionale Quelle für gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe, sie wirken schon in geringer Menge entgiftend und ausgleichend auf den Menschen. Das Wissen um die Anwendungen ist jedoch kaum noch bekannt. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du die heilsamen Kräfte der Knospen für dich nutzen kannst.

Was sind Knospen und wie wirken sie?

Bäume und Sträucher bilden an den Stellen Knospen, an denen sie austreiben und sich neue Blätter und Blüten entwickeln. Diese jungen Sprosse sind von derben, schuppenartigen Schutzblättern umgeben, welche sie beim Überwintern schützen. Sie bilden sich im Herbst und überdauern mehrere Monate, bis sie im Frühjahr austreiben. Man unterscheidet zwischen Endknospen am Ende des Triebes und Seitenknospen, die entlang der Zweige und in den Blattachseln zu finden sind.

Der Baum versorgt seine jungen Knospen mit reichlich Nährstoffen, die er hier für das weitere Wachstum in Höhe und Umfang braucht. Deshalb ist die Konzentration an gehaltvollen Stoffen in den Knospen besonders hoch. In ihnen sind Inhaltsstoffe wie Harze, ätherische Öle, Gerbsäuren, Chlorophyll, Schleimstoffe, Vitamine, Saponine, Mineralstoffe und Flavonoide enthalten, die in industriellen Lebensmittteln kaum noch vorkommen. Sie wirken unter anderem antibakteriell, wundheilend, kräftigend und entgiftend auf den menschlichen Körper. Diese Eigenschaften der Knospen kannst du für dich nutzen, indem du sie in deinen Speisen verarbeitest. Bevor du aber zur Ernte aufbrichst, solltest du folgende Hinweise beachten.

Hinweise zum Knospen-Sammeln

Bäume anhand ihrer Knospen zu identifizieren, ist außerhalb der Vegetationsperiode ohne Blätter, Früchte oder Blüten etwas schwierig. Wer die Bäume in seiner Umgebung im Verlauf des Jahres beobachtet, schärft den Blick für ihre Merkmale, und die Bestimmung im Winter fällt leichter. Beginne am besten mit der Bestimmung weniger Baumarten und erweitere deine Kenntnisse mit zunehmender Erfahrung.

Für den Einstieg empfehle ich dir die Knospen der Linde. Sie ist leicht zu identifizieren und die Knospen schmecken sehr mild. Du kannst die Bäume im Winter durch ihre Früchte erkennen, die noch vom Vorjahr in der Krone hängen.

Beachte folgende Hinweise, da sonst große Schäden an den Bäumen entstehen! Denn das Sammeln von Knospen ist ein erheblicher Eingriff in das Wachstum zukünftiger Pflanzenteile.

  1. Sammle nur ein bis zwei Knospen pro Ast und nur wenn es ausreichende Mengen gibt, gemäß der Regel: Äpfel werden in Kübeln, Kräuter im Korb und Knospen werden im Fingerhut gesammelt!
  2. Nimm nur so viel, wie du tatsächlich brauchst.
  3. Ernte die jungen Knospen vor ihrer Vollreife, da sich sonst die Inhaltsstoffe verringern.
  4. Meide Pflanzen an befahrenen Straßen, konventionell bewirtschafteten Feldern, auf denen Pestizide ausgebracht werden, oder an Orten, an denen andere Umweltbelastungen vorherrschen.
  5. Sammle nur Knospen von Bäumen, die du eindeutig bestimmen kannst und deren Anwendung du kennst.
  6. Sammle mit bloßen Fingern oder einem scharfen Messer.

Ansonsten brauchst du die Knospen vor der weiteren Verarbeitung nicht zu waschen. Verarbeite sie schnell unter 40 °C, da sie sonst an Wirkstoffen verlieren.

Geeignete Knospen von Bäumen und ihre Verwendung

Jede Baumart hat eine bestimmte Wirkung auf den Menschen, beachte aber, dass nicht alle Knospen essbar sind. Von diesen Bäumen kannst du die Knospen sammeln und von ihren jeweiligen Eigenschaften profitieren:

In den Knospen speichern Bäume und Sträucher ihre Energie für das Wachstum, mit Bedacht kannst du sie auch für deine Gesundheit nutzen.

Du kannst die Knospen in kleiner Menge roh essen. Sie sollten lange und gründlich gekaut und eingespeichelt werden, damit sie sehr fein zerkleinert werden. Je kleiner die Oberfläche, desto besser können die Wirkstoffe freigesetzt werden.

Du kannst mit ihnen aber deine Speisen bereichern. In Honig, Essig, Wein oder Öl eingelegt ergänzt du deine Gerichte um viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe.

Junge Knospen werden auch als Heilmittel in Form von Salben, Tinkturen und Wickel verwendet.

Stärkende Mousse au Chocolat mit Pappelknospen

Die Knospen der Pappel wirken immunstärkend, beruhigend und wundheilend. In einer Mousse au Chocolat schmecken die Inhaltsstoffe gleich doppelt lecker.

Dafür brauchst du:

In den Knospen speichern Bäume und Sträucher ihre Energie für das Wachstum, mit Bedacht kannst du sie auch für deine Gesundheit nutzen.

So stellst du die Alternative zur französischen Nachspeise her:

  1. Kakaopulver in der Milch verrühren und in einem Topf erwärmen.
  2. Knospen, Avocado und die Banane hinzugeben.
  3. Alles mit einem Mixer fein pürieren.
  4. In ein Glas füllen und erkalten lassen.

Weitere Rezepte und Ideen mit Knospen findest du in unserem Buch-Tipp:

Knospen – die lebendigen Kräfte der Bäume
für Tolino:

Welche Erfahrung hast du mit Knospen gemacht? Über einen Kommentar von dir freuen wir uns!

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 5.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.