Diese Kräuter helfen dir vorbeugend gegen Migräne
5 5 31
31
0

Migräne sowie starke Kopfschmerzen sind sehr belastend und beeinträchtigen den Alltag sehr. Statt jedes Mal auf starke Schmerzmittel zurückzugreifen, kannst du dir aus der Natur kostenlose und sanftere Schmerzmittel aus Kräutern selber herstellen. Denn Mutter Natur hält viele entkrampfende und schmerzlindernde Pflanzen für uns bereit, die rechtzeitig eingenommen, kleine Wunder bewirken können. In diesem Beitrag erfährst du, welche Kräutermischung bei Migräne verwendet werden kann.

Wildkräuter gegen Migräne

Was die genauen Ursachen für Migräne sind ist leider immer noch nicht ausreichend erforscht. Doch die möglichen Auslöser und auch die Intensität der Schmerzen und anderer Symptome sind bei jedem unterschiedlich. Neben der Vermeidung von Stress und anderen möglichen Auslösern kann eine Mischung aus folgenden Kräutern sowohl vorbeugend als auch in akuten Fällen helfen:

  • Mutterkraut wirkt schmerzlindernd und krampflösend.
  • Frauenmantel enthält Salicylsäure, eine organische Verbindung, die den Wirkstoffen in gängigen Schmerzmitteln wie Aspirin sehr ähnlich ist.
  • Gänsefingerkraut wirkt entkrampfend.
  • Mädesüß wirkt schmerzstillend, auf seinen alten Namen Spiere geht auch die Bezeichnung Aspirin zurück.
  • Weidenrinde wirkt schmerzlindernd und wird schon seit der Antike als Schmerzmittel verabreicht.

Die hier aufgezählten Kräuter findest du vielerorts in der freien Natur. Falls du bei der Bestimmung unsicher bist, empfiehlt sich auch die Teilnahme an einer Wildkräuterwanderung. Alternativ kannst dir die Tee-Mischung in vielen Apotheken mischen lassen.

Der Tee wirkt am besten prophylaktisch, indem täglich ein bis zwei Tassen über einen Monat getrunken werden. Er wird solange getrunken, wie die Migräne besteht. Nach zwei Monaten sollte eine einwöchige Pause eingelegt werden, damit der Körper sich nicht daran gewöhnt.

Migräne-Teemischung

Vorbeugend als auch bei akuten Migräneattacken kannst du folgende Teemischung probieren. Für 300 Gramm Teemischung benötigst du folgende Mengen der getrockneten Kräuter:

  • 70 g Frauenmantel
  • 70 g Weidenrinde
  • 60 g Gänsefingerkraut
  • 50 g Mädesüßblüten
  • 50 g Mutterkraut

So bereitest du ihn zu:

  1. Zwei Teelöffel der Mischung werden mit 200 ml kochendem Wasser überbrüht und etwa 10 Minuten ziehen gelassen.
  2. Pro Tag ein bis zwei Tassen davon trinken. Bei akuten Schmerzen nimmst du drei bis fünf Tassen zu dir.

Achtung: Die Einnahme dieser Teemischung während der Schwangerschaft sollte nur in Rücksprache mit einem Arzt erfolgen!

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dieser Kräutermischung gemacht und hoffe, dass sie auch dir hilft, die Schmerzen zu lindern und den Alltag besser zu meistern. Verwendest du noch andere Kräuter gegen Migräne und starke Kopfschmerzen?

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren: