Haustee – eine gesunde Teemischung für alle Gelegenheiten
4.9 5 143
139
4

Ein Haustee ist eine Kräuterteemischung für alle Gelegenheiten. Weil darin jahreszeitlich und regional bedingt immer etwas unterschiedliche Zutaten enthalten sind, ist jeder Haustee immer ein Unikum. Er eignet sich zum Verschenken und auch als gesunder Willkommens-Tee für Gäste. Anders als spezielle Heiltees, wie zum Beispiel dieser Hustentee oder dieser Tee zur Stärkung nach Krankheiten, enthält er jedoch keine oder nur geringe Mengen starker Heilkräuter und kann deshalb täglich getrunken werden. Trotzdem empfiehlt es sich, mehr als nur eine Mischung für den Winter zusammenzustellen, um für Abwechslung zu sorgen.

Diese Kräuter eignen sich für die eigene Haustee-Mischung

Ein Haustee besteht etwa zu zwei Dritteln aus Erdbeer-, Himbeer- und Brombeerblättern. Du kannst aber auch nur zwei der Pflanzen verwenden. Für das letzte Drittel kannst du eine bunte Mischung aus verschiedenen Heilkräutern und Blüten ganz nach deinem persönlichen Geschmack nutzen, und so immer wieder neue, interessante Tee-Mischungen kreieren.

Die Blätter der Erdbeeren, insbesondere Walderdbeeren, haben ein angenehmes, leicht herbes Aroma. Sie werden für den Tee im jungen Stadium geerntet, weil sie dann weniger Gerbstoffe enthalten und somit schmackhafter sind. Da Walderdbeeren ohne Blüte leicht mit anderen Kräutern verwechselt werden können, solltest du sie nur dort ernten, wo du sicher bist, welche Pflanze du vor dir hast.

Himbeerblättertee ist ein bewährtes Mittel zur Unterstützung der Geburtsvorbereitung. Wegen ihres guten Aromas gehören die Blätter aber auch zum Trio für einen Haustee. Allerdings sollte ein Tee mit Himbeerblättern zu Beginn einer Schwangerschaft nicht regelmäßig getrunken werden. Die Blätter werden vor der Fruchtreife gesammelt, am besten sind zarte, junge Blätter geeignet.

Die Blätter der Brombeere kräftigen das Bindegewebe und mindern die Gefahr von Blutgerinseln. Sie ergeben einen wohlschmeckenden Tee und du kannst sie fast überall finden. Junge Blätter sind besonders gut zum Sammeln geeignet, da sie frei von Dornen sind. Du kannst aber auch ältere Blätter verwenden.

Rezept für Haustee

Dies ist eine Zusammenstellung von einem Haustee, wie ich ihn dieses Jahr gemacht habe. Dabei habe ich einfach die Kräuter verwendet, die mir begegnet sind, oder die ich besonders gern mag.

Zusammenstellung meines Haustees:

Ernte immer nur junge, frische Blätter und Triebe, denn diese enthalten die meisten Vitalstoffe.

Zum Trocknen werden die Blätter, Blüten und Triebe kleingeschnitten und auf einem Tuch an einem schattigen, luftigen Ort ausgebreitet. Dazu eignen sich einfache Laken oder spezielle Trocknersiebe. Eine praktische Alternative ist die Verwendung eines Dörrautomaten, ich bin sehr zufrieden mit diesem Gerät. Achte beim Trocknen in einem Dörrer jedoch darauf, dass die Temperatur maximal 40 °C beträgt.

Bis du alle Kräuter für deinen Haustee zusammen hast, kannst du die schon trockenen Kräuter in Schraubgläsern aufheben. Zum Mischen aller Kräuter hat sich für mich eine große Schüssel bewährt, im Anschluss sollte die fertige Mischung kühl und dunkel in Schraubgläsern oder Teetüten aus Papier aufbewahrt werden.

Verrätst du uns deine Lieblingsmischung für einen Haustee? Wir sind gespannt auf deine Erfahrungen und freuen uns über einen Kommentar!

Vielleicht gefallen dir auch diese Themen: