Leckere Giersch-Nudeln nach Hausfrauenart
5 5 87
87
0

Giersch ist für Wildkräuter-Unkundige meist einfach ein lästiges Unkraut. Dabei erinnert der Geschmack der jungen Blätter an Petersilie, Pastinake und Karotte. Dazu kommt, dass er als ursprüngliches Wildgemüse viel reicher an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist, als die verwandten Kulturpflanzen.

Speziell die jungen, glänzend grünen Blätter eignen sich hervorragend für viele Giersch-Rezepte, wie zum beispiel diese kräftigen Wildkräuternudeln.

Gierschnudeln – die schnelle Wildkräuterküche

Der auch als Wiesenholler bekannte Giersch gilt als die Petersilie unter den Wildkräutern. Der Geschmack erinnert nicht nur an das beliebte Küchenkraut, auch ihren besonders hohen Vitamin-C-Gehalt haben die beiden Pflanzen gemein.

Da der Giersch sehr ausdauernd und kräftig wächst, ist er schnell geerntet und kann somit auch öfter in den Menüplan eingebunden werden. Vollkornnudeln mit einer Sauce aus Sahne und Wildkräutern machen satt und unterstützen den Verdauungsapparat. So gut darf Gesundes schmecken!

Folgende Zutaten brauchst du für deine Gierschnudeln:

  • 200 g Gierschblätter
  • 500 g Bandnudeln (vorzugsweise aus Vollkorn)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Sahne
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum Würzen

Gierschnudeln sind eine gesunde Alternative zu Fertigprodukten – die Soße ist schnell bereitet, während die Nudeln im Salzwasser kochen. So flott hast du eine vollwertige Mahlzeit am Tisch:

  1. Giersch waschen, trocken schleudern und fein hacken.
  2. Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen.
  3. Zwiebel würfeln und in Olivenöl glasig dünsten.
  4. Fein gehackten Knoblauch zu den Zwiebel in die Pfanne geben und kurz mitrösten.
  5. Mit Sahne aufgießen und leicht einreduzieren lassen.
  6. Giersch kurz mitkochen und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  7. Die Nudeln mit der Gierschsoße vermischen und mit frischem Giersch dekorieren.

Die Gierschsoße schmeckt am besten mit jungen Gierschblättern, ältere Blätter müssen etwas länger mitgekocht werden. Ich ergänze meine Gierschnudeln manchmal noch mit einem Löffel Frischkäse oder etwas Mozzarella. Wie bereitest du deine Lieblings-Pasta-Soße?

Iss den Giersch einfach auf! Mit diesem Rezept bereichert das “Unkraut” in ein gesundes und leckeres Gericht!

Vielleicht auch interessant: