Rotklee-Salbe einfach selber machen
5 5 123
123
0

Rotklee ist weit verbreitet, die rosa bis violetten Blüten sind von Mai bis Juli auf fast jeder Wiese zu finden. Klee ist traditionell ein Glückssymbol, aber das Glück durch Klee finden vor allem die Tiere, die ihn gerne fressen. Dass in den Blüten viel mehr steckt als Tierfutter, wissen jedoch die wenigsten. Die im Rotklee enthaltenen Phytoöstrogene helfen, unseren Hormonspiegel auszugleichen, und lindern auf diese Weise Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden. Du kannst die Wirkstoffe des roten Wiesenklees für deine Gesundheit zum Beispiel in Form einer selbst gemachten Salbe nutzen.

Rotklee-Salbe selbst herstellen

Für die Salbe benötigst du folgende Zutaten:

Rotklee wächst auf jeder Wiese, aber wusstest du das diese Heilpflanze auch bei Wechseljahresbeschwerden hilft?

So stellst du die Rotklee-Salbe her:

  1. Rotkleeöl, Bienenwachs und Lanolin in ein Glas geben und in einem Wasserbad langsam gerade so weit erwärmen, bis alle Zutaten geschmolzen sind.
  2. Einige Tropfen auf einem Teller erkalten lassen um die Konsistenz der Salbe prüfen. Sollte sie zu weich sein, dann gib mehr Wachs in die Mischung. Falls sie zu fest ist, füge etwas Öl dazu und teste erneut.
  3. In desinfizierte Tiegel abfüllen, beschriften und an einem dunklen, kühlen Ort verwahren

Rotklee wächst auf jeder Wiese, aber wusstest du das diese Heilpflanze auch bei Wechseljahresbeschwerden hilft?

Anwendung der Rotklee-Salbe

Rotkleeblüten sind besonders geeignet zur Pflege sehr empfindlicher oder trockener Haut. Die im Rotklee enthaltenen Isoflavone erhöhen die Wasserspeicherkapazität der Zellen, wirken Hautalterung und Faltenbildung entgegen und sorgen für eine glattere und straffere Haut. Außerdem wirken die Blüten verjüngend, entzündungshemmend und blutreinigend.

Bei wechseljahresbedingten Reizungen am Scheideneingang, Juckreiz und Weißfluss und trockener und empfindlicher Scheidenhaut kann tägliches Auftragen der Rotklee-Salbe Linderung verschaffen.

Auch die Brust profitiert von täglichen Massagen mit Rotklee-Öl oder der Salbe, wechseljahresbedingte Schmerzen werden durch die enthaltenen Phytoöstrogene gelindert. Sie regen außerdem die Regeneration und das Wachstum der Zellen in der Brust an und können der Entstehung von Brustkrebs entgegenwirken.

Wie nutzt du Rotklee für deine Gesundheit? Hinterlass uns einen Kommentar!

Diese Tipps für deine Gesundheit könnten dich auch interessieren:

Viele weitere Rezepte für selbstgemachte Pflegeprodukte findest du in unseren Buchtipps: