Natürliches Antibiotikum mit Kapuzinerkresse und Meerrettich

Kapuzinerkresse und Meerrettich wirken antibiotisch und helfen bei Erkältung, Bronchitis, Husten und vielem mehr.

Gegen Bakterien wird oftmals einfach ein synthetisches Antibiotikum verschrieben. Leider haben viele dieser Produkte unangenehme Nebenwirkungen und können auch zu Resistenzen führen. Natürliche Antibiotika wirken dagegen sanft, haben den Vorteil, die Darmflora nicht zu töten und bringen weit weniger Nebenwirkungen mit sich.

Ein natürliches Antibiotikum aus Kapuzinerkresse und Meerrettich kannst du sehr leicht in Form einer Tinktur selbst herstellen. Es wirkt nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Pilze und Viren und stärkt gleichzeitig das Immunsystem. Daher hilft es nicht nur gegen bakterielle Infektionen, wie Bronchitis, Husten, Mandelentzündungen oder Blasenentzündungen, sondern auch gegen von Viren ausgelöste Erkältungen.

Natürliches Antibiotikum selbst herstellen

Meerrettich findest du entweder wild in der freien Natur oder im Supermarkt. Kapuzinerkresse kannst du dir entweder selbst aus Samen ziehen oder in vielen Gartencentern bekommen. Wenn du die beiden Hauptzutaten hast, fehlt für dein natürliches Antibiotikum nicht mehr viel.

Du benötigst:

  • 50 g Kapuzinerkresse-Blätter
  • 1 cm Meerrettichwurzel
  • 250 ml Ansatzalkohol (min. 50 %) aus der Apotheke oder online
  • 1 Schraubglas
  • Flaschen zum Abfüllen

So gehst du vor:

  1. Die Blätter grob zerschneiden, Meerrettich raspeln.
  2. Alles in ein Glas füllen.
  3. Mit Alkohol auffüllen.
  4. Verschlossen zwei Wochen ziehen lassen, dabei gelegentlich schütteln.
  5. Absieben und in Tinkturfläschchen füllen.

Bei Bedarf dreimal täglich etwa 30 Tropfen nach dem Essen einnehmen. Die Tinktur kann unter anderem bei Bronchitis, Husten, Mandelentzündungen, Blasenentzündungen und Erkältungen helfen.

Bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, wie beispielsweise Mandelentzündung empfiehlt sich Gurgeln mit der Tinktur.

Achtung: Die Tinktur sollte nicht länger als sechs Wochen eingenommen werden. Bei einem übermäßigem Verzehr kann es zur Reizung der Magenschleimhaut kommen.

Bei welchen Erkrankungen hat diese oder eine ähnliche Tinktur dir bereits geholfen? Hinterlasse uns unten einen Kommentar!

Viele weitere Rezepte für selbstgemachte Heilfplanzentinkturen findest du in unseren Buchtipps:


Verwandte Themen, die dich auch interessieren könnten:

Kapuzinerkresse und Meerrettich wirken antibiotisch und helfen bei Erkältung, Bronchitis, Husten und vielem mehr.

23 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Angelika, Sherin Tschirschwitz-Starrmann

    Ich mache immer frische Zwiebeln in schreiben schneiden mit Manuka Honig ansetzen und den Saft 🥤 unbehandelte Zitronen in kleine Würfel schneiden das Glas mit Honig auffüllen und jeden Tag einen Teelöffel davon zu sich nehmen was besseres für das Immunsystems gibt es nicht.

    Antworten
  2. Hallo,
    wie lange kann man die Tinktur aufbewahren?
    Viele Grüße

    Antworten
  3. ich hätte noch eine Frage zum Rezept. Kren nur ein cm ist sehr wenig im Vergleich zur Kapuzinerkresse. Ist das ein Komafehler? 10 cm der Wurzel vielleicht??
    liebe Grüße

    Antworten
  4. Mariëlle van Orsouw

    Vor Jahren plagten mich Dornwarzen in den Fusssohlen. Da die Behandlung (ärztlich) mit Eis nicht half, habe ich in alten Büchern recherchiert. Das Rezept half tatsächlich: täglich 20g geriebenen Meerrettich verzehren. Doch wie macht man das?
    Ich hab den Meerrettich mit Apfelmus gemischt und den Malzeiten beigefügt. Diese Therapie dauert drei Wochen.

    Antworten
  5. Ich habe bisher bei Erkältungen und anderen Infekten eine Tinktur von Wasserdost (Eupatorium) eingenommen, was ähnlich wirkt wie Echinacea. Kann in die Tinktur mit Kapuzinerkresse und Meerrettich zusätzlich zum Wasserdost einnehmen? Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
  6. Hallo, ich mache das schon einige Jahre. Bei mir kommen zusätzlich noch Kamilleblüten dazu. Es schmeckt zwar grässlich, aber es hilft.

    Antworten
  7. Monika Brunner

    Hallo, ich würde es gern ohne Alkohol ansetzen für meinen Sohn (7 Jahre). Geht das auch mit Essig??
    Lg
    Monika

    Antworten
  8. Kann ich das auch meinem Hund geben?

    Antworten
  9. Mein Mann hatte eine sehr starke Erkältung. Die handelsüblichen Medikamente machen viel zu müde, weshalb er diese während der Arbeit nicht einnehmen kann. Diese Tinktur hat er 2 Tage lang genommen und die Erkältung war vorüber. Sensationell!

    Antworten
  10. Kann man anstatt frischen Meerrettich auch z.B. den Spreewälder Gemüsemeerrettich zum Ansetzen des Angozin verwenden?

    Antworten
    • Anmerkung: Den Spreewälder Gemüsemerrettich gibt es in Gläschen.

  11. ich habe vor 3 Jahren nur einfachen Wodka da gehabt. und daraus irgendwie ohne Gewichtsangabe alles zusammen gepackt. so viel Kapuzinerkresse hatte ich ja nicht. Auf jeden Fall hat es trotzdem geholfen! Von auskurierter Bronchitis meiner Tochter bis hin zu Blasenentzündung meiner Freundin. Sie musste immer Antibiotika nehmen…. nie hat was geholfen. Hier von hat sie nur 2 Tage je 3 Teelöffel genommen und ihre Blasenentzündung war Geschichte.

    Antworten
  12. Uwe Naumann

    Muss ich bei Ansatz mit 70%igem Alkohol bei der Einnahme verdünnen oder nicht?

    Antworten
    • Muss ich die Tinktur verdünnen wenn ich 70%igen Alkohol zum ansetzen genommen habe?

  13. Sabine Werner

    Seit ca. 10 Jahren habe ich einmal jährlich eine normale Grippe, ein paar Tage später einen Rückfall, welcher zu einer ausgewachsenen Bronchitis mutiert.
    Bei meiner Ärztin fiel der Begriff Superinfektion.
    Die Bronchitis musste jedes Mal mit Antibiotika behandelt werden. Auch ein Krankenhausaufenthalt blieb in einem Jahr nicht aus.
    Letztes Jahr habe ich zu Beginn der Grippe zum ersten Mal die Tinktur probiert. Es war das erste Jahr in dem keine Antibiotika nötig war. Diesen Januar bei der Grippewelle starte ich bei den ersten Anzeichen ebenfalls direkt mit der Tinktur. Diesmal blieb sogar der Rückfall mit Bronchitis aus.
    Ich habe viele Sachen probiert und nichts hat geholfen.
    Aber von dieser Tinktur bin ich absolut überzeugt und kann sie bestens weiterempfehlen!

    Antworten
    • MeanOlHepCat

      Jedes Jahr eine Grippe? Was ist denn mit ihrem Immunsystem los? Ich rate zu Reisen und Wechselbädern.
      Ich war 10 Jahre lang auf Reisen (USA, Karibik, Deutschland, Kanada, wieder Karibik usw.) und habe seit 2007, seitdem lebe ich wieder in Deutschland, weder Grippe noch Husten und nur einmal einen 3-tägigen Schnupfen gehabt. Wenn man natürlich glaubt, man bekommt regelmässig Grippe, dann ist das auch so…

  14. holsteiner

    Kann die Kapuzinerkresse auch mit 95 % -tigem Alkohol angesetzt werden ?

    Antworten
    • Das geht auf jeden Fall, wobei bei Blüten und Blättern etwa 50% genügen. Hochprozentiger Alkohol ist bei härteren Pflanzenteilen wie Wurzeln und Rinden zu empfehlen.

  15. Elisabeth König

    Ich mache jedes Jahr eine Tinktur aus noch grüne Walnuss, am besten ende Juli pflücken, in 4-6 Teile schneiden und in 96% Alkohol einlegen. Hilft gegen Magen-Darm Probleme. Mir hat die Tinktur verholfen bei Darmpolypen. Die mussten nicht rausoperiert werden, die sind dann “ausgetrocknet” und bis Heute nie wieder Probleme damit

    Antworten
    • Danke für den Tipp Elisabeth, das müssen wir nächstes Jahr auch einmal ausprobieren!

    • Hallo Elisabeth, nimmst du dazu nur die grünen Walnüsse oder auch noch die Schale?
      Danke für die Antwort, auch wenn es schon eine Weile hier ist.
      Liebe Grüsse
      Eveline

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 32 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Kostbare Natur in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!