Aromatischen Zitronenkuchen mit duftendem Lavendel backen
6
0

Der Lavendel ist eine beliebte Zierpflanze in Gärten und Parks, da er nicht nur hübsch aussieht, sondern auch einen intensiven Duft verströmt, der zahlreiche Hummeln und Bienen anlockt. Das kräftige Aroma des Lavendels passt besonders gut zu Getränken und Süßspeisen. Mit diesem einfachen Rezept für köstlichen und duftenden Zitronenkuchen kannst du deine Lavendelernte abwechslungsreich verarbeiten.

Rezept für Zitronen-Lavendel-Kuchen

Das intensive, leicht süßliche Aroma des Lavendels kommt besonders gut zur Geltung, wenn es mit der Säure von Zitronen oder Orangen kombiniert wird und verwandelt einen gewöhnlichen Zitronenkuchen in ein intensives Geschmackserlebnis.

Für eine Kastenform wird Folgendes benötigt:

  • 150 g Naturjoghurt
  • 330 g Weizenmehl
  • 150 g Zucker
  • 160 ml Pflanzenöl
  • 5 Eier
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Lavendelblüten (frisch oder getrocknet)
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Wenn der Lavendelgeschmack etwas intensiver sein soll, kannst du auch die doppelte Menge Lavendelblüten verwenden.

Köstlicher Zitronenkuchen mit Lavendel lässt sich einfach zubereiten und duftet im ganzen Haus herrlich nach den aromatischen Blüten.

So gehst du vor:

  1. Joghurt, Zucker und Pflanzenöl in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer oder mit der Küchenmaschine gründlich verrühren.
  2. Die Eier nach und nach einzeln unter ständigem Rühren dazu geben.
  3. Zitrone waschen und mit der Küchenreibe die Schale fein abreiben.
  4. Zitronenabrieb, Lavendelblüten, Mehl und Backpulver zu dem vorbereiteten Teig geben und gründlich verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
    Köstlicher Zitronenkuchen mit Lavendel lässt sich einfach zubereiten und duftet im ganzen Haus herrlich nach den aromatischen Blüten.
  5. Den fertigen Teig in eine gefettete Backform füllen und bei 175 °C Ober- und Unterhitze etwa 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Nimm den fertig gebackenen Zitronenkuchen aus dem Ofen und lass ihn für etwa zehn Minuten abkühlen, bevor du in aus der Kuchenform holst. Nun kann er auch schon angeschnitten und vernascht werden.

Möchtest du den Kuchen noch etwas dekorieren, dann verrühre zehn Milliliter Zitronensaft (etwa ein Esslöffel) mit fünf bis sechs Esslöffeln Puderzucker, bis dickflüssiger Zuckerguss entsteht. Verteile ihn gleichmäßig auf dem abgekühlten Kuchen und gib ein paar Lavendelblüten auf den noch flüssigen Guss. Erst anschneiden, wenn der Zuckerguss fest geworden ist.

Anstelle von Lavendelblüten kannst du den Kuchen auch mit anderen essbaren Blüten, Zitronenabrieb, Schokoraspel oder ähnlichem bestreuen.

Viele weitere Tipps und Rezepte mit Lavendel findest du in unserem Buchtipp:

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Köstlicher Zitronenkuchen mit Lavendel lässt sich einfach zubereiten und duftet im ganzen Haus herrlich nach den aromatischen Blüten.