Wildkräuter – gebacken in herzhaftem Teig
4.9 5 69
68
1

Wer eine interessante Alternative zu den üblichen Zubereitungsarten für Wildkräuter sucht, der sollte es einmal mit dem Ausbacken in Teig probieren. Mit wenig Aufwand erhältst du eine gesunde und köstliche Knabberei für zwischendurch oder eine Beilage zu frischem Gemüse.

Diese Kräuter eignen sich gut für einen Teigmantel

  1. Beinwellblätter haben einen milden Geschmack und sind reich an Vitalstoffen. Sie enthalten bis zu siebenmal mehr Eiweiß als Soja sowie hohe Mengen an Kalium, Kalzium und Kieselsäure.
  2. Die Strahlende Blüten des Löwenzahns schmecken nicht so bitter wie seine Blätter und stärken Körper und Seele.
  3. Sowohl die Weiße Taubnessel als auch die Purpurrote Taubnessel besitzen einen erdigen, pilzartigen Geschmack und eignen sich sehr gut zum Ausbacken. Sie werden vor allem in der Frauenheilkunde eingesetzt.
  4. Saftiges Klettenlabkraut hat ein mildes Gurkenaroma. Die klebrigen Kletthaare werden durch Erhitzen zerstört und haben somit keinen störenden Einfluss auf den Gaumen. Es regt die Lymphgefäße an und hilft bei Harnwegserkrankungen.
  5. Rote und weiße Kleeblüten sind leicht süßlich und schmecken sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen. Sie enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe sowie wichtige Phytohormone.

Zubereitung der Kräuterküchlein

Mit wenigen Handgriffen werden aus den frischen Kräutern herzhafte Küchlein. Für eine Portion benötigst du:

  • 1-2 Handvoll Kräuter
  • 1 Ei
  • 70 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 TL Kartoffelmehl
  • 100 g Wasser
  • Paprikapulver, Basilikum, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Bei der Zubereitung gehst du wie folgt vor:

  1. Ei, Mehl, Backpulver und Kartoffelmehl mit dem Wasser zu einem sämigen Teig verrühren.
  2. Mit Gewürzen abschmecken.
  3. Kräuter, wenn nötig säubern und trockentupfen.
  4. Einzeln in den Teig tunken und in einer Pfanne im heißen Fett ausbacken.

Viele Blüten kannst du als süßen Snack ausbacken. Wenn du hingegen eine herzhafte Beilage mit Wildkräutern suchst, solltest du dieses Rezept probieren!

Ich reiche zu den Kräuterküchlein gern fruchtiges Gemüse, zum Beispiel Lauch und Aprikosen. Als Knabberei für zwischendurch schmecken sie auch hervorragend mit einem Kräuterdip.

Für Wildkräuter im Teigmantel lassen sich auch Kinder begeistern. Kennst du noch andere Pflanzen, die sich gut zum Ausbacken eignen? Teile deine Erfahrungen den anderen Lesern über die Kommentare mit!

Verwandte Themen: