Stilltee ganz einfach selber herstellen
5 5 31
31
0

Stillen ist eine ganz besondere Zeit für Mutter und Kind. Die Muttermilch stärkt das Immunsystem deines Kindes und ernährt es optimal. Die Nähe vertieft zusätzlich die Bindung und gibt deinem Kind Geborgenheit und Nähe.

Sei nicht beunruhigt, falls du einen geringen Milchfluss haben solltest, denn auch dagegen ist ein Kraut gewachsen. Genauer gesagt, sogar mehrere und du kannst sie leicht in einem natürlichen Stilltee nutzen, um den Milchfluss natürlich anzuregen. Die folgenden Kräuter sind für einen Milchbildungstee geeignet.

Zutaten für den Stilltee

Viele verschiedene Kräuter unterstützen die Milchbildung. Einige findest du in freier Wildbahn, andere kannst du selbst anbauen. Alternativ gibt es fertige Stilltees in Apotheken oder online.

Diese Kräuter bilden die Basis jedes Stilltees:

  • Anis (Pimpinella anisum) – milchflussanregend und schlaffördernd
  • Fenchel – krampflösend und entblähend
  • Schwarzkümmel – wirkt entblähend

Als Zusatz:

  • Himbeerblätter – darmanregend, besonders im Wochenbett geeignet
  • Dillsamen – trägt zur Milchbildung bei und wirkt entblähend
  • Majoran  – wirkt entkrampfend
  • Melisse – beruhigt die Nerven
  • Brennesselblätter – wirken blutbildend und stärkend
  • Bockshornklee – milchbildend und immunstärkend
  • Zitronenverbene – ausgleichend und milchbildend

Die Basismischung besteht aus Anis-Fenchel-Kümmel. Alle weiteren Kräuter können nach Belieben zusätzlich hinzugefügt werden. Salbei und Pfefferminze hemmen hingegen den Milchfluss stark und sollten im Stilltee nicht verwendet werden.

Doch Vorsicht: Wenn du bereits einen starken Milchfluss hat, solltest du lieber auf diesen Tee verzichten und stattdessen auf verdünnte Säfte und Wasser zurückgreifen!

Als Beispiel-Mischung kannst du folgende Rezeptur zum selber mischen verwenden:

  • 40 g Anissamen
  • 40 g Fenchelsamen
  • 25 g Schwarzkümmelsamen
  • 25 g Bockshornklee
  • 25 g Brennesselblätter
  • 25 g Melissenblätter
  • im Wochenbett zusätzlich 50 g Himbeerblätter

Stoße die Samen in einem Mörser leicht an und mische sie mit den restlichen Kräutern. Bewahre den Tee in einem luftdichten Gefäß lichtgeschützt auf.

So wendest du ihn an:

  1. Pro Tasse einen Teelöffel dieser Mischung mit kochendem Wasser übergießen.
  2. Etwa fünf bis zehn Minuten ziehen lassen.
  3. Nicht mehr als zwei Tassen pro Tag trinken.

Du kannst diesen Tee auch hübsch verpacken und als Mitbringsel einer frisch entbundenen Mutter schenken.

Mit diesem Stilltee-Rezept kannst du die Milchbildung natürlich anregen. Stelle dir eine Mischung ganz nach deinen Bedürfnissen zusammen.

Welche Mischung kannst du für Stilltees empfehlen? Über einen Kommentar unter diesem Beitrag freuen wir uns sehr!

Außerdem interessant:

Viele weitere Tipps und Rezepte für Frauenkräuter findest du hier und in unserem Buchtipp:

Mehr zum Thema Hausmittel in der Stillzeit findest du hier und in diesem Buch: