Sanddorntee stärkt das Immunsystem und schützt den Körper
4.8 5 20
19
1

Die orangenen Beeren des Sanddorn haben einen besonders hohen Gehalt an Vitamin C. Dieser ist sogar so hoch, dass er eine beliebte Vitamin C-Bombe, die Zitrone, locker überbietet. Daher ist Sanddorn auch ein guter Begleiter in den kälteren Monaten. Weniger bekannt ist, dass die Beeren auch reich an Vitamin E, K, B12 und Provitamin A, sowie Mineralstoffen sind. Das Fruchtfleisch enthält außerdem viele wertvolle ätherische Öle.

Eine gute Möglichkeit diese vielen gesunden Inhaltsstoffe aufzunehmen ist Sanddorntee. Auch für Schwangere und während der Stillzeit ist er sehr zu empfehlen. Denn in dieser Zeit haben Frauen einen erhöhten Bedarf an Vitaminen. Und da Sanddorntee weder Teein noch Koffein enthält kann er bedenkenlos genossen werden.

Sanddorntee zubereiten

Die ideale Erntezeit für die Sanddornbeeren ist zwischen September und Dezember. Die Beeren werden getrocknet und können in einem Schraubglas bis zur nächsten Saison aufbewahrt werden. Für den Tee kannst du frische oder getrocknete Beeren verwenden. So bereitest du ihn zu:

  1. Einen Teelöffel Beeren in eine Tasse oder ein Teesieb geben.
  2. Mit 200 ml kochendem Wasser übergießen.
  3. Den Tee je nach Geschmack fünf bis zehn Minuten abgedeckt ziehen lassen.
  4. Deckel entfernen und das kondensierte Wasser am Deckel in den Tee laufen lassen, es ist reich an ätherischen Ölen.
  5. Das Teesieb entfernen und den Tee warm genießen.

Pur getrunken ist Sanddorntee etwas sauer. Wenn dir das nicht schmeckt, kannst du die Beeren zu einer Teemischung mit Orangenschalen, Kräutern oder Hagebutten ergänzen.

Tipp: Verwende am besten einen Teefilter aus Metall, denn solche aus Papier oder Stoff können viel von dem Aroma aufsaugen und den Geschmack verfälschen.

Das kann Sanddorntee

Sanddorn hat eine vitalisierende Wirkung. Seine hohe Konzentration an Vitamin C kann das Immunsystem nachhaltig stärken. Durch eine kurmäßige Anwendung wird Infektionskrankheiten entgegengewirkt und das Immunsystem unterstützt. So kann sich der Körper nach oder während einer Krankheit schnell regenerieren und seine volle Leistungsfähigkeit wieder gewinnen. Trinke bei solch einer Kur ein bis zwei Wochen lang jeweils zwei bis vier Tassen Sanddorntee über den Tag verteilt

Während das Vitamin C einen immunstimulierenden Effekt hat, wirken die enthaltenen Carotinoide eher antioxidativ. Sie schützen die Haut vor lichtbedingter Alterung durch schädliche UV-Strahlung.

Auch bei Frühjahrsmüdigkeit, Kreislaufstörungen und Magenproblemen kann Sanddorntee helfen. Er vitalisiert Körper und Seele und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Tipp: Du kannst dir die vielen wertvollen Inhaltsstoffe des Sanddorns auch in einem selbstgemachten Sanddornöl oder einer vitalisierenden Sanddorn-Creme zunutze machen

Die Vitamin C-Bombe Sanddorn ist der ideale Begleiter in der kalten Jahreszeit. Nutze seine Kraft in einem aromatischen und gesunden Tee.

Sammelst du auch jeden Herbst Sanddornbeeren? Wofür verwendest du sie? Hinterlasse uns dazu einen Kommentar!

Viele weitere Tipps und Rezepte zu wildwachsenden Pflanzen findest du auch in unserem Buchtipp:

Geh raus! Deine Stadt ist essbar

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 5.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.