Rosmarinsirup gegen Kopfschmerzen – sanfte Hilfe in warmen und kalten Getränken
168
0

Statt Kopfschmerzen mit nebenwirkungsreichen Tabletten zu bekämpfen, kannst du auch zu pflanzlichen Wirkstoffen greifen, die auf sanfte Weise helfen. Ein Rosmarinsirup mit Ingwer leistet schnelle Hilfe bei Kopfweh und ist sowohl in kaltem Wasser als auch warmem Tee ein heilsamer Genuss.

Rosmarinsirup gegen Kopfschmerzen

Um die Heilkräfte von Rosmarin und Ingwer zu extrahieren, wird ein konzentrierter Aufguss zubereitet, der dann mit Honig und Zitrone zu einem Sirup gemischt wird. Dafür benötigst du folgende Zutaten:

  • 3-4 Zweige frischen Rosmarin
  • ein etwa 4 cm langes, daumendickes Stück Ingwer
  • 100 ml Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 250 g naturbelassenen Honig

Ein selbst gemachter Rosmarinsirup mit Ingwer hilft gegen Kopfschmerzen - eine sanfte Alternative zu Kopfschmerztabletten.

So wird der Rosmarinsirup zubereitet:

  1. Rosmarinnadeln von den Zweigen rebeln und hacken. Ingwer in sehr feine Scheiben schneiden oder reiben.
  2. Rosmarin, Ingwer und Wasser in einen kleinen Topf geben, aufkochen und den Sud 10 Minuten lang ziehen lassen.
  3. Abseien und etwas abkühlen lassen.Ein selbst gemachter Rosmarinsirup mit Ingwer hilft gegen Kopfschmerzen - eine sanfte Alternative zu Kopfschmerztabletten.
  4. Honig, Zitronensaft und den Sud in ein Schraubglas geben und verrühren oder schütteln, bis ein gleichmäßiger Sirup entstanden ist.
  5. Gut verschließen und am besten im Kühlschrank aufbewahren.Ein selbst gemachter Rosmarinsirup mit Ingwer hilft gegen Kopfschmerzen - eine sanfte Alternative zu Kopfschmerztabletten.

Der gekühlte Sirup hält sich aufgrund des hohen Zuckergehalts mehrere Wochen lang.

Gib etwa drei bis vier Esslöffel des konzentrierten Sirups in ein Glas kaltes Wasser oder eine Tasse Tee, um Kopfschmerzen zu lindern. Um die Wirkstoffe des Honigs und der Zitrone zu erhalten, empfiehlt es sich, Tee erst auf Trinktemperatur abkühlen zu lassen, bevor der Sirup zugegeben wird. Bei Bedarf können mehrere Tassen Tee oder Wassergläser mit Sirup über den Tag verteilt eingenommen werden.

Ein selbst gemachter Rosmarinsirup mit Ingwer hilft gegen Kopfschmerzen - eine sanfte Alternative zu Kopfschmerztabletten.

 

Tipp: Der Rosmarinsirup lässt sich zwar auch pur einnehmen. Da Kopfschmerzen aber häufig mit einem Flüssigkeitsmangel in Verbindung stehen, ist es besser, den Sirup als Rosmarintee oder Rosmarinlimonade zu trinken.

Neben seiner Wirkung als “Kopfschmerzkiller” ist der würzige Sirup auch einfach lecker, sodass sich das Befinden durch den Genuss zusätzlich verbessert.

Hinweis: Obwohl bisher keine Nebenwirkungen durch größere Mengen von Rosmarin nachgewiesen werden konnten, empfiehlt es sich, nicht mehr als sechs Gramm Rosmarin am Tag einzunehmen. Insbesondere Schwangeren wird geraten, nur geringe Mengen Rosmarin zu konsumieren.

Wirkung des Rosmarinsirups

Die Wirkstoffe des Sirups wirken gegen unterschiedliche Arten von Kopfschmerz.

Rosmarin erweitert die Blutgefäße und regt den Kreislauf an. Er lässt auf diese Weise Kopfschmerzen, die durch niedrigen Blutdruck und Kreislaufschwäche verursacht werden, schnell verschwinden. Auch Frauenleiden und Verdauungsbeschwerden können mit Rosmarin behandelt werden.

Besonders intensiv ist die Wirkung ätherischen Rosmarinöls, das in der Aromatherapie ebenfalls gegen Kopfschmerzen eingesetzt wird. Das ätherische Öl sollte jedoch nur äußerlich angewendet werden.

Tipp: Der vielseitige Rosmarin eignet sich auch als Heilkraut für ein Kräuterkissen, zum Räuchern, als natürliches Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden und als schmackhaftes Küchenkraut.

Ingwer fördert ebenfalls die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an, sodass Giftstoffe, die Kopfschmerzen verursachen, schneller ausgeschieden werden.

Honig wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und krampflindernd. Er hilft vor allem gegen Kopfschmerzen, die mit Erkältungskrankheiten einhergehen.

Zitrone enthält viel Vitamin C, das die Schmerzempfindlichkeit herabsetzt und auch in vielen herkömmlichen Präparaten gegen Kopfschmerzen enthalten ist.

Weitere Pflanzen, deren Inhaltsstoffe Kopfschmerzen entgegenwirken, findest du in diesem Beitrag zu Wildkräuter-Tinkturen gegen Kopfschmerzen.

Viele Kräuter aus deinem Garten besitzen Heilkräfte. Welche das sind und wie du sie verarbeitest, erfährst du in diesem Buch:

Welche natürlichen Mittel helfen dir bei Kopfschmerzen? Wir freuen uns über deine Erfahrungen in einem Kommentar!
Die Wirkung dieser Kräuter könnten dich ebenfalls interessieren:

Ein selbst gemachter Rosmarinsirup mit Ingwer hilft gegen Kopfschmerzen - eine sanfte Alternative zu Kopfschmerztabletten.