Lecker und einfach: Rezept für Risotto mit Spitzwegerichblüten
5 5 15
15
0

Spitzwegerich gehört zu einer der am weitesten verbreiteten Wildpflanzen in unseren Breiten und findet sich nicht nur an vielen Wegesrändern, sondern bestimmt auch in deinem Garten.

Die ganze Pflanze ist vielseitig verwendbar. Aus den Blättern kannst du eine Tinktur oder eine Salbe gegen Mückenstiche ansetzen, oder einen Sirup gegen Husten herstellen. Aber auch zur Verarbeitung zu leckeren Chips eignen sie sich die Spitzwegerichblätter.

In diesem Beitrag spielen jedoch die Blüten des Spitzwegerichs die Hauptrolle. Denn seine Blüten besitzen ein starkes Pilzaroma und können viele Gerichte bereichern, so zum Beispiel ein einfaches und gesundes Risotto.

Risotto mit Spitzwegerichblüten

Den Spitzwegerich erkennt man leicht an seinen langen, parallel nervigen, spitz zulaufenden Blättern. Am Ende des langen, blattlosen Stängels bildet er einen ährigen Blütenstand aus, der sich zwischen Mai und September entwickelt und wie folgt verwendet werden kann.

Für das Risotto benötigst du:

  • etwa 25 Spitzwegerich-Blüten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Sahne
  • Salz und Pfeffer

Spitzwegerichblüten besitzen ein intensives Pilzaroma. So einfach kochst du ein schmackhaftes Wildpflanzen-Risotto mit den Blüten.

So stellst du das Risotto her:

  1. Zwiebel würfeln und in einer Pfanne mit dem Pflanzenöl andünsten.
  2. Blüten hinzufügen und kurz mitdünsten.
  3. Mit Sahne aufgießen und kurz köcheln lassen.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Risotto nach Packungsangabe kochen und mit den Blüten vermengen.

Du kannst dieses Risotto als Hauptmahlzeit essen oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch servieren.

Was stellst du leckeres aus Spitzwegerich-Blüten her? Berichte in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 5.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.