Pilze trocknen auf Vorrat: an der Luft, im Backofen und im Dörrgerät
43
1

Manchmal finden sich in der Pilzsaison so viele Pilze, dass man sie gar nicht alle frisch essen kann. Dann ist es sinnvoll, die Pilze auf Vorrat zu trocknen, um die köstlichen Pilzaromen auch Monate später noch genießen zu können.

Pilze zu trocknen, ist sehr einfach. Wenn sie gedörrt sind, lassen sie sich in Scheiben oder Stücken aufbewahren oder zu Pilzpulver zermahlen, das als Gewürz verwendbar ist.

Pilze für das Trocknen vorbereiten

Damit die Pilze gleichmäßig und ohne schadhafte Stellen trocknen können, empfiehlt es sich, sie ein wenig vorzubereiten:

Pilze nicht waschen, sondern nur trocken putzen: Eventuelle Reste von Erde sowie den Hut abreiben und schadhafte oder wurmstichige, verfärbte Stellen wegschneiden.
Hüte und Stiele in möglichst gleichmäßige, drei bis vier Millimeter dünne Scheiben schneiden.

Die Trockenmethode richtet sich nach der Menge der Pilze und danach, ob ein Dörrapparat vorhanden ist. Die Anschaffung eines Dörrgeräts ist dann sinnvoll, wenn man öfter Pilze, aber auch Kräuter oder Obst und Gemüse trocknen möchte.

Pilze trocknen an der Luft

Diese Methode eignet sich, um nicht allzu große Mengen Pilze zu dörren. Lege die in dünne Scheiben geschnittenen Pilze zum Lufttrocknen nebeneinander auf eine Unterlage, zum Beispiel auf einen Teller, ein Tablett oder ein Backblech. Am besten werden die Scheiben einmal am Tag gewendet, damit sie gleichmäßig trocknen können und sich kein Schimmel bildet.

Eine andere Möglichkeit ist es, die Pilze auf Garn zu Ketten aufzufädeln, die sich dann waagerecht aufspannen lassen. Zum Trocknen ist ein warmer, trockener Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung geeignet, an dem die Luft zirkulieren kann, zum Beispiel über der Heizung, einem Ofen oder auf einem luftigen Dachboden.

Pilze zu trocknen, ist eine wunderbar einfache Methode, selbst gesammelte Waldpilz-Schätze haltbar zu machen. Wie einfach das geht, erfährst du hier.

Pilze trocknen im Backofen

Größere Mengen Pilze lassen sich auch wunderbar im Backofen trocknen. Lege dazu die Pilzscheiben nebeneinander auf Backblechen aus und lass sie bei 40 bis 50 °C etwa sechs Stunden lang im Ofen trocknen. Oft reicht es aus, das Ofenlicht einzuschalten, um eine Temperatur von circa 40 °C im Backofen zu erreichen, ganz ohne Heizen. Dabei einen Löffelstiel in die Ofenklappe klemmen, damit die Feuchtigkeit abziehen kann, und die Pilzscheiben zum gleichmäßigen Trocknen regelmäßig wenden.

Pilze zu trocknen, ist eine wunderbar einfache Methode, selbst gesammelte Waldpilz-Schätze haltbar zu machen. Wie einfach das geht, erfährst du hier.

Pilze trocknen im Dörrapparat

Für das Trocknen im Dörrapparat werden die Pilzscheiben in den Dörreinsätzen nebeneinander verteilt und bei 50 °C etwa sechs Stunden lang trocknen gelassen. Wenn der Dörrer beispielsweise für das Trocknen von Kräutern eine niedrigere Temperatur erlaubt, kannst du die Pilze auch länger und schonender trocknen. So bleiben noch mehr Vitamine erhalten.

Pilze zu trocknen, ist eine wunderbar einfache Methode, selbst gesammelte Waldpilz-Schätze haltbar zu machen. Wie einfach das geht, erfährst du hier.

Getrocknete Pilze aufbewahren und weiterverarbeiten

Die Pilze sind fertig getrocknet, wenn sie in den Händen ein raschelndes Geräusch erzeugen und sich brechen lassen. In luftdichten Gefäßen dunkel gelagert, sind getrocknete Pilze jahrelang haltbar. Wenn man sie vor der Verwendung in heißem Wasser oder in heißer Brühe einweicht oder bei länger kochenden Gerichten einfach mitkocht, schmecken sie würzig-aromatisch in Soßen, Suppen, Nudel- und Reisgerichten.

Um Würzpulver aus den getrockneten Pilzen herzustellen, zermahle eine Portion getrockneter Pilzscheiben am besten in einer Gewürzmühle oder in einem Mixer. Mit Gewürzen und Kräutern wie Salz, Pfeffer, Paprika, Rosmarin, Thymian oder Muskat sowie mit getrocknetem Knoblauch vermischt, ergeben sich ganz individuelle Gewürzmischungen, die auch ein gern gesehenes Geschenk abgeben.

Welche weiteren Pilze essbar sind und sich damit auch trocknen lassen, erfährst du in unserem Buchtipp:

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Pilze zu trocknen, ist eine wunderbar einfache Methode, selbst gesammelte Waldpilz-Schätze haltbar zu machen. Wie einfach das geht, erfährst du hier.