Pasta mit Gorgonzola und Giersch
28
0

Der Giersch ist eines der schmackhaftesten Wildgemüse überhaupt. Mit seinen fein-würzigen Möhren- und Petersilien-Aromen bereichern die Blättchen besonders in jungem Alter zahlreiche Speisen. So auch diese cremige Pasta mit Gorgonzola.

Pasta mit Gorgonzola und Giersch

Pasta mit Gorgonzola ist ein Klassiker der italienischen Küche. Der darin enthaltene norditalienische Blauschimmelkäse verleiht dem Rezept seinen würzig-pikanten Geschmack und eine dezent süße Note. Wie Spinat passt auch der gesunde Giersch perfekt in dieses reichhaltige Nudelgericht – und kostet lediglich ein paar Minuten Pflückzeit.

Dieses leckere Sommergericht verbindet einen Klassiker der italienischen Küche mit dem aromatischen Wildkraut vor deiner Haustür: Pasta mit Gorgonzola und Giersch.

Für unsere cremige Pasta mit Gorgonzola und Giersch benötigst du folgende Zutaten:

  • 400 g Penne
  • 3 Handvoll Gierschblätter
  • 150 g Gorgonzola
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml süße Sahne
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • geriebener Parmesan
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Zucker
  • etwas Giersch zum Garnieren

Dieses leckere Sommergericht verbindet einen Klassiker der italienischen Küche mit dem aromatischen Wildkraut vor deiner Haustür: Pasta mit Gorgonzola und Giersch.

Und so wird die wilde Giersch-Pasta zubereitet:

  1. Gierschblätter waschen und trockentupfen, Gorgonzola in kleine Stücke schneiden, Tomaten halbieren.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und möglichst fein würfeln. Dann die Würfel in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl glasig dünsten.
  3. Den Giersch zugeben und kurz mitdünsten, bis die Blätter zusammenfallen.
  4. Sahne hinzufügen und die Gorgonzola-Stücken darin bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Gemüsebrühe einrühren und die Sauce einköcheln lassen, bis sie schön sämig ist.
  5. Penne in gesalzenem Wasser al dente kochen.
  6. Nudeln abtropfen lassen, in die Gorgonzolasauce geben und zusammen auf Tellern servieren. Mit Sonnenblumenkernen, Kirschtomaten und gehacktem Giersch garnieren und nach Belieben mit Parmesan bestreuen.

Wer möchte, serviert die Gorgonzola-Pasta mit frisch geriebenem Parmesan und einem gekühlten Weißwein oder – zum Beispiel für die kleinen Gäste – einer erfrischenden Gierschlimonade.

Weitere köstliche Rezepte mit Wildkräutern vor deiner Haustür findest du in diesen Büchern:

In welchen Gerichten verarbeitest du den wilden Giersch? Wir würden uns freuen, deine Rezeptidee in einem Kommentar unter diesem Beitrag zu finden!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Dieses leckere Sommergericht verbindet einen Klassiker der italienischen Küche mit dem aromatischen Wildkraut vor deiner Haustür: Pasta mit Gorgonzola und Giersch.