Hefezopf mit Holunderblüten – Süß, aromatisch und vegan
4.8 5 21
20
1

Schwarzer Holunder ist schon lange ein treuer Begleiter des Menschen und bis heute bei vielen ein geschätzter Strauch. Er ist der Erdgöttin Holla geweiht und war den Menschen früher eine heilige Pflanze. Heute lieben und nutzen wir vor allem seine heilkräftigen Blüten und Beeren.

Aus den weißen Blüten kannst du nicht nur Erkältungstee, sondern auch viele Köstlichkeiten herstellen. Probiere doch mal Muffins mit Holunderblüten, Holunderblüten in Teig gebacken und Kräutersirup mit Holunder. Wie du einen köstlichen, veganen Hefezopf ohne Kristallzucker mit Holunderblüten herstellst, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Sammeltipps für Holunderblüten

Die winzigen Holunderblüten sitzen in großen Dolden zusammen. Am besten erntest du die Dolden im Ganzen, so kannst du sie auch in der Küche gut verwenden. Holunderbüsche sind häufig an Straßenrändern, Hecken, in Parks und Gärten zu finden. Da auch viele Insekten Gefallen an den Holunderblüten finden und du im Herbst auch noch heilkräftige Beeren vom Holunderstrauch ernten kannst, solltest du immer nur so viele Dolden pflücken, wie du wirklich benötigst.

Süßer Holunder-Hefezopf

Für den veganen Hefezopf mit Holunderblüten sind am Vorabend des Backtages folgende Vorbereitungen zu treffen:

  • 250 ml Reisdrink erwärmen und darin 50 g Margarine schmelzen lassen oder 50 ml Sonnenblumenöl hinein geben.
  • 6-8 Holunderblütendolden in die Flüssigkeit geben.
  • Abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Darüber hinaus stelle am Backtag folgende Zutaten bereit:

Die Zubereitung des Hefezopfs Schritt für Schritt erklärt:

  1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
  2. Hefe in die Mulde bröckeln.
  3. Blütendolden aus dem Reisdrink-Magarine-Gemisch nehmen und die Flüssigkeit über die Hefe gießen.
  4. Agavendicksaft dazugeben und das Ganze zunächst mit einem Löffel verrühren.
  5. Nun den Teig entweder in einer Küchenmaschine mit Knethaken oder mit der Hand etwa zehn Minuten kneten.
  6. Den Teig abgedeckt eine Stunde ruhen lassen und erneut für ein paar Minuten durchkneten.
  7. Nochmals ein bis zwei Stunden ruhen lassen.
  8. Teig in drei Teile teilen, die Teile zu dicken Schlangen rollen und auf einem gefetteten Backblech zu einem Zopf flechten.
  9. Bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Fertig ist dein Holunderblüten-Zopf. Er schmeckt besonders gut mit einem süßen Fruchtaufstrich, wie zum Beispiel dieser Holunder-Erdbeer-Marmelade.

Hast du schon einmal mit Holunderblüten gebacken? Dieses Rezept ist einfach und das Ergebnis einfach köstlich!

Bäckst du noch andere Speisen mit Holunderblüten? Wie verwendest du Holunderblüten am liebsten? Teile deine Erfahrungen den anderen Lesern und uns über die Kommentare mit!

Verwandte Themen: