Diese Wildkräuter helfen dir bei einer Blasenentzündung
5 5 15
15
0

In der kalt-feuchten Übergangszeit im Herbst sowie im Winter ist das Risiko einer Blasenentzündung besonders hoch. Verschwitzte und nasse Kleidung kann zu einer Unterkühlung des Körpers führen, wodurch das Immunsystem geschwächt wird und sich Keime leichter ausbreiten. Eine Entzündung der Harnwege ist in der Regel sehr unangenehm und der Griff zu Antibiotika verspricht schnelle Linderung. Es gibt aber auch eine Vielzahl an Wildkräutern welche mit ihren entzündungshemmenden und harntreibenden Wirkstoffen die Entzündungen in Blase und Harnwegen lindern können.

Wildkräuter bei Blasenentzündung

Die nachfolgenden Kräuter und Pflanzen kannst du in einer Teemischung ansetzen, um die Harnwege zu reinigen und Entzündungen zu hemmen:

Birkenblätter haben dank der enthaltenen Flavonoide eine harntreibende Wirkung und sorgen so für eine bessere Durchspülung der Nieren und Ausscheidungsorgane. So werden Krankheitserreger schneller ausgespült und Schmerzen verringert.

Ackerschachtelhalm wirkt zusätzlich harntreibend und immunfördernd. Er kann bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der Nieren und Harnwege Linderung verschaffen.

Harnwegsentzündungen sind schmerzhaft und der Griff zu synthetischen Antibiotika ist verlockend. Aber auch in der Natur finden sich einige sehr wirkungsvolle Heilmittel.

Die Brennnessel ist eine besonders wirksame und doch unterschätzte Heilpflanze. Sie hat entgiftende und harntreibende Inhaltsstoffe und trägt dazu bei, das Immunsystem zu stärken und Infektionen der Harnwege zu lindern.

Goldrutenkraut hat eine ganze Reihe von wirkungsvollen Inhaltsstoffen, die bei Blasenentzündungen helfen. Es wirkt unter anderem entzündungshemmend, schmerzstillend und entwässernd. Es ist ein bewährtes Mittel für eine Durchspül-Therapie.

Echtes Mädesüß wirkt entzündungshemmend, kräftigend und harntreibend. Die enthaltene Salicylsäure hat eine schmerzlindernde Wirkung.

Harnwegsentzündungen sind schmerzhaft und der Griff zu synthetischen Antibiotika ist verlockend. Aber auch in der Natur finden sich einige sehr wirkungsvolle Heilmittel.

Löwenzahn hat ebenfalls eine harntreibende Wirkung und hilft, Bakterien aus dem Körper zu spülen.

Teemischung bei Blasenentzündung

Bei Blasenentzündung ist es wichtig schnell zu handeln, um die Bakterien an der Ausbreitung zu hindern. Die genannten Kräuter lassen sich am besten als Tee nutzen. Dadurch entfalten sie ihre entzündungshemmenden Wirkstoffe und regen den Körper an, die Bakterien aus den Harnwegsorganen zu spülen. Zusätzlich hilft eine Wärmflasche zwischen die Beinen gelegt, die Schmerzen zu lindern.

Für 200 g Teemischung benötigst du:

  • 50 g Birkenblätter
  • 40 g Brennnesselblätter
  • 30 g Ackerschachtelhalmkraut
  • 30 g Goldrutenblüten
  • 30 g Löwenzahnblätter
  • 20 g Mädesüßblüten- und blätter

Mische alle getrockneten Pflanzenteile gut miteinander, fülle sie in ein dicht schließendes Gefäß, zum Beispiel ein Schraubglas, und bewahre sie trocken und lichtgeschützt auf. Je nach Verfügbarkeit, kannst du die Rezeptur natürlich auch anwandeln.

Bei Bedarf

  1. Einen Esslöffel der Mischung mit 250 ml kochendem Wasser überbrühen.
  2. Den Tee für 10 bis 15 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
  3. Das kondensierte Wasser am Deckel mit in den Tee gießen, denn es ist reich an wertvollen ätherischen Ölen.
  4. Maximal drei bis fünf Tassen am Tag trinken.

Achte bei diesem Tee darauf, ausreichend zusätzliche Flüssigkeit zu dir zu nehmen, mindestens jedoch Liter über den Tag verteilt. Nur so ist dein Körper in der Lage, die Harnwege gründlich durchzuspülen.

Du kannst diese Wildkräuter selber ernten und trocknen oder dir die Teemischung in einem Kräuterladen oder Teegeschäft mischen lassen.

Viele weitere Informationen und Rezepte zu gesundheitsfördernden Heilpflanzen bei vielen Beschwerden findest du in unserem Buchtipp:

Die kleine Naturapotheke
für Tolino:

Welche Heilpflanzen und Hausmittel verwendest du bei Blasenentzündungen? Teile deine Tipps und Erfahrungen mit anderen Lesern unter diesem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 5.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.