Schnelle Bärlauchsuppe zum Selbermachen
5 5 46
46
0

Bärlauch ist aufgrund seines knoblauchartigen Aromas beliebt wie kaum ein anderes Wildkraut. Er schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch eine wohltuende Wirkung auf den gesamten Organismus. Während er uns mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgt, schützt seine antibakterielle Wirkung gerade durch unbeständiges Frühlingswetter vor Erkältungen. Regelmäßig gegessen wirkt er sich auch positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Viele Gründe also, im Frühling vermehrt Bärlauch zu sich zu nehmen. Er lässt sich vielseitig verarbeiten, zum Beispiel zu einem Aufstrich, Salz, Pesto oder dieser schmackhaften Bärlauchsuppe.

Bärlauchsuppe zubereiten

Die Herstellung der Bärlauchsuppe ist sehr einfach und du brauchst nur wenige Zutaten:

So bereitest du die schmackhafte Suppe zu:

  1. Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln einer Pfanne mit etwas Öl andünsten, Bärlauch grob schneiden.
  3. Gemüsebrühe und Kartoffeln hinzufügen und so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind.
  4. Bärlauch dazugeben und pürieren
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Crème fraîche verfeinern.
  6. Auf Tellern anrichten und mit Bärlauchknospen, Gänseblümchenblüten oder anderen Blüten von essbaren Frühjahrsblühern dekorieren.

Zur Bärlauchsuppe kannst du ein paar Scheiben getoastetes Brot mit Kräuterbutter reichen.

Tipps zum Sammeln von Bärlauch

Achte beim Sammeln auf diese Merkmale des Bärlauchs, um ihn von giftigen Doppelgängern zu unterscheiden!

Anschaulicher als in jedem Buch, werden Wildkräuter in einer geführten Kräuterwanderung erklärt, falls du tiefer in die Materie des Kräutersammelns einsteigen möchtest.

Falls es in deiner Region nur wenig Bärlauch gibt, kannst du auch den Wunderlauch oder die Knoblauchsrauke  für dieses Rezept verwenden.

Bärlauchsuppe schützt dich im Frühling vor Erkältungen, versorgt dich mit vielen Vitalstoffen und schmeckt richtig lecker!

Wie bereitest du am liebsten den Bärlauch zu? Über einen Kommentar von dir freuen wir uns!

Viele weiter Tipps, Ideen und Rezepte für Bärlauch und andere Wildpflanzen findest du auch in unserem Buchtipp:

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren: