Natürliches Antibiotikum mit Kapuzinerkresse und Meerrettich
5 5 310
308
2

Gegen Bakterien wird oftmals einfach ein synthetisches Antibiotikum verschrieben. Leider haben viele dieser Produkte unangenehme Nebenwirkungen und können auch zu Resistenzen führen. Natürliche Antibiotika wirken dagegen sanft, haben den Vorteil, die Darmflora nicht zu töten und bringen weit weniger Nebenwirkungen mit sich.

Ein natürliches Antibiotikum aus Kapuzinerkresse und Meerrettich kannst du sehr leicht in Form einer Tinktur selbst herstellen. Es wirkt nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Pilze und Viren und stärkt gleichzeitig das Immunsystem. Daher hilft es nicht nur gegen bakterielle Infektionen, wie Bronchitis, Husten, Mandelentzündungen oder Blasenentzündungen, sondern auch gegen von Viren ausgelöste Erkältungen.

Natürliches Antibiotikum selbst herstellen

Meerrettich findest du entweder wild in der freien Natur oder im Supermarkt. Kapuzinerkresse kannst du dir entweder selbst aus Samen ziehen oder in vielen Gartencentern bekommen. Wenn du die beiden Hauptzutaten hast, fehlt für dein natürliches Antibiotikum nicht mehr viel.

Du benötigst:

  • 50 g Kapuzinerkresse-Blätter
  • 1 cm Meerrettichwurzel
  • 250 ml Ansatzalkohol (min. 50 %) aus der Apotheke oder online
  • 1 Schraubglas
  • Flaschen zum Abfüllen

So gehst du vor:

  1. Die Blätter grob zerschneiden, Meerrettich raspeln.
  2. Alles in ein Glas füllen.
  3. Mit Alkohol auffüllen.
  4. Verschlossen zwei Wochen ziehen lassen, dabei gelegentlich schütteln.
  5. Absieben und in Tinkturfläschchen füllen.

Bei Bedarf dreimal täglich etwa 30 Tropfen nach dem Essen einnehmen. Die Tinktur kann unter anderem bei Bronchitis, Husten, Mandelentzündungen, Blasenentzündungen und Erkältungen helfen.

Bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, wie beispielsweise Mandelentzündung empfiehlt sich Gurgeln mit der Tinktur.

Achtung: Die Tinktur sollte nicht länger als sechs Wochen eingenommen werden. Bei einem übermäßigem Verzehr kann es zur Reizung der Magenschleimhaut kommen.

Bei welchen Erkrankungen hat diese oder eine ähnliche Tinktur dir bereits geholfen? Hinterlasse uns unten einen Kommentar!

Viele weitere Rezepte für selbstgemachte Heilfplanzentinkturen findest du in unseren Buchtipps:

Verwandte Themen, die dich auch interessieren könnten:

Kapuzinerkresse und Meerrettich wirken antibiotisch und helfen bei Erkältung, Bronchitis, Husten und vielem mehr.