Schlangen-Knöterich
4.8 5 65
63
2

Schlangen-Knöterich bekam den Namen aufgrund des schlangenförmigen Aussehens seiner Wurzeln, welche früher auch als Gegenmittel bei Schlangenbissen eingesetzt wurden. Heute wird die Wurzel volksmedizinisch vor allem zur Behandlung von Durchfall genutzt. Die Blätter schmecken mild-säuerlich und eignen sich zum Verzehr.

Steckbrief

Lateinischer Name Bistorta officinalis
Andere Namen Lämmerzunge, Schafzunge, Schlangenwurz, Wiesenknöterich, Natterkraut, Lauchelchen
Familie Knöterichgewächse (Polygonaceae)
Erntemonate ganzjährig
Verwendbare Pflanzenteile Blätter, Samen, Wurzeln
Blattform eilanzettlich
Blütenfarbe rosa, rot
Fundorte Feuchtwiesen, Gräben, Moore
Giftigkeit ungiftig
Warnungen Da Schlangen-Knöterich Oxalsäure enthält sollte von einem Verzehr größerer Mengen abgesehen werden.
Besondere Inhaltsstoffe Eiweiß, Gerbstoffe, Kohlenhydrate, Oxalsäure, Vitamin C
Eigenschaften adstringierend, tonisierend, wundheilend
Hilft bei Durchfall, Mundschleimhautentzündungen, Wunden, Zahnfleischentzündungen

Anwendungen

Als Zeigerpflanze weist Schlangen-Knöterich auf Bodennässe und Wasseradern hin. Seine Blüten werden gern von Bienen und anderen Insekten besucht.

In der Ernährung

Junge Blätter vor der Blüte eignen sich gut als Salatgrundlage und im Smoothie. Gekocht werden sie wie Spinat zubereitet oder in Gemüsegerichte gemischt. Da Schlangen-Knöterich-Blätter nach der Ernte schnell nachwachsen, stehen sie die ganze Vegetationsperiode über frisch zur Verfügung. Zum Trocknen sind sie jedoch nicht geeignet.

Die recht dicke und ergiebige Wurzel kann von September bis in den Mai geerntet werden. Sie wird als Gemüse gekocht oder in Bratlingen verarbeitet. Dazu sollte sie vorher in Scheiben geschnitten werden und über Nacht in Wasser ziehen. Getrocknete Wurzelstücke ergeben zermahlen ein stärkereiches Mehl, welches mit anderen Mehlsorten gemischt oder zum Andicken von Saucen genutzt wird.

Die Früchte, welche wie kleine Bucheckern aussehen, eignen sich als Saatgut, können aber auch pur geknabbert werden.

Heilende Anwendungen

Für den heilkundlichen Gebrauch wird ausschließlich die gerbstoffhaltige Wurzel verwendet.

Tee

Bei Durchfällen, insbesondere im Zusammenhang mit Blähungen und Koliken, verschafft ein Teeaufguss der Wurzel Linderung. Volksmedizinisch wurde er ebenso bei inneren Blutungen und zur Stärkung eingesetzt.

Äußerlich dient der Tee für Waschungen von Wunden und hilft als Mundspülung bei allen entzündlichen Prozessen im Mund- und Rachenbereich.

Der Teeaufguss wird mit zwei Teelöffeln getrockneter Wurzelstückchen auf 250 ml lauwarmem Wasser angesetzt und für fünf Stunden ziehen gelassen.

Erkennung und Sammeltipps

Nicht nur die Bienen wissen den Schlangen-Knöterich zu schätzen. Seine Blüten und Früchte sind essbar und seine Wurzel kannst du für die Gesundheit nutzen.
Schlangen-Knöterich erreicht eine Höhe von etwa 80 cm und tritt meist in Gruppen von mehreren Pflanzen auf.

  • Die Blätter sind langgestielt und lassen sich aus den Blatthülsen herausziehen
  • Sie werden bis zu 20 cm lang
  • Der Stängel ist unverzweigt und mit ein paar wenigen ungestielten Blättern bekleidet
  • Die walzenförmige, dicke Blüte setzt sich aus vielen rosaroten Einzelblüten zusammen
  • Sie steht endständig am Stängel
  • Die Samen sind dreieckig und etwa 0,5 cm groß

Anbautipps

Schlangen-Knöterich ist wegen seiner hübschen Blüten eine beliebte Gartenpflanze. Er ist leicht durch Samen oder ein Wurzelstück zu vermehren und liebt feuchte, nährstoffreiche Erde.

 

Achtung:

Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt deinen Arzt oder Apotheker zu Rate!