Winterlich genießen mit wärmendem Hagebuttenpunsch 5/5 (4)
5/54

Heißer Punsch ist in der kalten Winterzeit ein Magen- und Seelenschmeichler, der in allerlei Variationen angeboten wird. Ob mit oder ohne Alkohol – eine schmackhafte und vitaminreiche Variante ist der Hagebuttenpunsch.

Punsch heißt “Fünf Zutaten”

Der Name Punsch stammt aus dem Indischen, nach dem Hindi-Wort “panc” für „fünf“. Die fünf Zutaten der Originalrezeptur sind Arrak (ein Schnaps), Zucker, Zitronen, Schwarztee und verschiedene Gewürze.

Englische Seefahrer brachten das Getränk im 17. Jahrhundert nach Europa. Hier kennt man vor allen Dingen Rotweinpunsch wie die Feuerzangenbowle, Eierpunsch und alkoholfreie Variationen aus Schwarz- oder Früchtetee.

Mein Hagebuttenpunsch lebt von seiner Fruchtigkeit und ist auch kalt ein sehr wohlschmeckendes Getränk.

Grundrezept für fruchtigen Hagebuttenpunsch

Hagebutten sind die Früchte der Rose und wahre Vitamin-C-Bomben. Sie werden im Herbst gesammelt und können dann entweder getrocknet oder zu Marmelade verarbeitet werden.

Hagebutten Tee schmeckt und ist gesund, aber warum kaufen, wenn er sich doch leicht selbermachen lässt? Sogar die Kerne ergeben einen fantastischen Heiltee!

Das Entkernen der Hagebutten ist eine mühsame Aufgabe, doch für die Teezubereitung kann man die Früchte auch ganz lassen und trocknen. Ich verwende im Winter gerne frische Hagebutten, die ich beim Spaziergang am Strauch entdecke.
Für einen wohlschmeckenden Punsch benötigst du:

  • 1 Handvoll Hagebutten, frisch oder getrocknet
  • 1 Liter Wasser
  • Saft einer halben Bio-Zitrone
  • 1/2 Bio-Zitrone in Scheiben
  • 1/2 Liter Johannisbeersaft
  • Zucker oder ein anderes Süßungsmittel nach Geschmack
  • Gewürze wie Zimtstange, Nelkenwurz (oder Gewürznelken), zerstossene Hagebuttenkerne oder Vanilleschote

So geht’s:

  1. Hagebutten mit den Gewürzen und den Zitronenscheiben in einem Liter Wasser aufkochen und zehn Minuten köcheln lassen.
  2. Weitere zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  3. Mit den restlichen Zutaten vermischen und nochmals erhitzen.
  4. Nach Geschmack süßen und abseihen.
  5. Nun nur noch in eine vorgewärmte Kanne gießen und genießen!

Wie schön sich der Duft des warmen Hagebutten-Trunks in der ganzen Wohnung verteilt!

Hagebuttenpunsch mit Alkohol

Bist du in Feierlaune und möchtest mit deinen Freunden einen netten Abend verbringen? Oder willst du deinen Punsch einfach etwas deftiger? Dann ersetze einen halben Liter Wasser aus dem Grundrezept durch einen halben Liter Rotwein oder füge dem alkoholfreien Punsch etwas Hochprozentiges wie Rum, Wodka oder Whisky hinzu.

Hagebuttenpunsch ist eine interessante Alternative zu industriell hergestellten Heißgetränken – versuche doch mal dieses Rezept und erzähle uns, wie es dir geschmeckt hat in den Kommentaren.

Schau doch auch mal in diese Beiträge für noch mehr Tipps zu winterlichen Genüssen

Folge uns auf Facebook 
Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 1400 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks regelmäßig per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.