Gewürzpulver und Kräutersalz aus Nelkenwurz 4.73/5 (15)
4.73/515

Sie ist eher unscheinbar, und doch begegnet dieses Kraut uns oft, die Nelkenwurz. Dabei kennt kaum einer die zarte Pflanze, welche bei unseren Vorfahren ein hochgeschätztes Würz- und Heilkraut war. Nelkenwurz enthält Eugenol, den Stoff, der auch den bekannten Gewürznelken den typischen Geruch verleiht.

Wenn wir die Wurzel ausgraben und etwas sauber schaben, können wir sie eindeutig am Nelkengeruch erkennen. Sie ist nicht ganz so stark und scharf im Geschmack wie Gewürznelken, kann jedoch genauso verwendet werden. Zudem besitzt die Nelkenwurz-Wurzel Heilkräfte, welche unseren Körper vielfältig unterstützen können. Sie hilft uns z.B. bei der Gift- und Schwermetallausleitung.

Nelkenwurz ist sehr verbreitet und steht jedem kostenfrei zur Verfügung. Wie du die Nelkenwurz zum Würzen verwenden kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Nelkenwurz-Gewürzpulver

Als Trockengewürz wird die Wurzel zur Beigabe in Gemüsesuppen, zu Kohlgerichten und beim Backen verwendet.

So stellst du das Trockengewürz her:

  1. Frische Wurzel reinigen und klein schneiden
  2. Auf einem Teller oder einem Dörrsieb an der Luft trocknen
  3. Trockene Wurzelstückchen in einer Gewürzmühle mahlen oder mit dem Mörser zerkleinern
  4. Wie Gewürznelkenpulver verwenden

Die frische Wurzel kann auch ganz mitgekocht werden und dann vor dem Servieren entfernt werden, ähnlich wie Gewürznelken oder Lorbeerblätter.

Gewürzsalz

Im Wildkräuter-Gewürzsalz werden die Blätter der Nelkenwurz gemeinsam mit anderen Kräutern verwendet. Ich liebe dieses Salz und nehme es viel lieber als gekaufte Kräutersalze. So würze ich mein Essen ganz einfach mit den vielen gesunden Kräutern. Du kannst es ganz leicht innerhalb kürzester Zeit selbst herstellen.

Zutaten:

So gehst du vor:

  1. Kräuter sehr klein schneiden
  2. Auf einem Blatt Papier oder einem großen Teller an der Luft trocknen lassen
  3. Mit Salz und Asafoetida mischen
  4. Auf Wunsch in einem Mixer zu feinem Pulver vermahlen

Natürlich kannst du einzelne Kräuter weglassen oder durch andere ersetzen. Es ist auch möglich Küchenkräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin oder Salbei beizumischen.

So einfach kannst du die heimische Nelkenwurz zum Würzen nutzen und ein vitalstoffreiches Kräutersalz herstellen. Was würzt du am liebsten mit der Nelkenwurz? Oder hast du andere Lieblingskräuter zum Würzen?

Folge uns auf Facebook 
Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 1400 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks regelmäßig per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.